Am Fuße des Olymps đŸ˜ŠđŸ™„

Zeitiger Start heute Morgen, bei frischen Temperaturen, trotz Sonnenschein. War auch gut so, denn es galt jeden unnĂŒtzen Verbrauch von Strom zu vermeiden, also auch das Anspringen des LĂŒfters zur MotorkĂŒhlung. Bei unseren MotorrĂ€dern kommt dieser bei Ortsdurchfahrten und auch bei langsamen Bergfahrten doch ziemlich hĂ€ufig zum Einsatz. Struga und Ohrid passierten wir ohne Probleme, dann nach etwa 70 km fiel als erstes das ABS-System aus. Dann etwa 10 km spĂ€ter in Bitola, natĂŒrlich in einer Baustelle, waren auch die anderen Systeme abgeschaltet und Licht, sowie der Tacho fielen weg. Also das ist nicht so witzig, wenn hinter so einer alten MĂ€hre mit 5 km/h ĂŒber die Unebenheiten und den Schotter in der Baustelle eierst und weißt gleich bleibt eines der Mopeds stehen đŸ˜ŹđŸ˜±. Zum GlĂŒck kamen wir grade noch durch und haben gleich dahinter angehalten und die Batterien getauscht. Also 80 km war nicht grade viel, aber die mit dem etwas betagten LadegerĂ€t aufgefrischte Batterie war wohl doch nicht ganz voll gewesen.

Etwa 15 km weiter waren wir an der Grenze zu Griechenland. Also die Ausreise aus Nordmazedonien war aufwendiger, als die Einreise in die EU.đŸ€”

Von da an sind wir nur noch Autobahn und Schnellstraße gefahren. An einer Mautstation nach knapp 130 km tauschten wir die Batterien erneut. Insgesamt war wenig Verkehr, so dass wir super voran kamen. Trotz Tankstop mit Pause in dem danebenliegenden CafĂ©/Restaurant und noch einer Mautstation, schafften wir es bis zum CP in Litochoron. Ist ein netter kleiner Platz mit einer Bar mit Meerblick und direktem Zugang zum Kiesstrand.

Morgen fahren wir nach Thessaloniki in die Werkstatt, dauert etwa eine Stunde, und sehen weiter
.

2 Kommentare zu “Am Fuße des Olymps đŸ˜ŠđŸ™„

  1. Na prima, dann habt es ihr ja trotz „wenig Strom“geschafft bis kurz vor die Werkstatt zu kommen. Ich hoffe das der Fehler schnell gefunden und behoben werden kann. Bitte bewahrt die Ersatzbatterie auf
kann ja sein das man die noch brauchen kann.😉Viel Erfolg in Thessaloniki.

  2. Ich drĂŒcke euch die Daumen, dass ihr das Batterie-Problem schnell behoben kommt âœŠđŸ»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.