Auf geht’s nach Wien

Es geht wieder los und wir hoffen euch wieder ein Stück auf unserer Tour mit nehmen zu können. Natürlich freuen wir uns auch wieder über die vielen kreative und liebenswerten Kommentare.

Verladung in HH-Altona
Verladung in HH-Altona

Unsere erste Hürde, den Autoreisezug der ÖBB von HH-Altona nach Wien zu erreichen, haben wir geschafft. Die Verladung in Altona ist doch immer wieder eine Aktion. Die Verladecrew war aber mit der Verschnürung unserer Packsäcke nicht einverstanden und haben die Ladung mit (gefühlt) unzähligen Gurten zusätzlich verknotet.

Wobei alles sehr überschaubar ablief: zwei Motorräder (nämlich wir) und fünf Autos. Und wir können aus dem Schlafwagen auf unsere Motorräder schauen, ein Novum in unserer Autoreisehistorie.

T&T wünschen eine gute Reise
T&T wünschen eine gute Reise

Unser Abteil ist kompakt, wie immer beim Autoreisezug. Betten sehen gemütlich aus. Mal sehen wie wir morgen aufwachen.

Zum Abschied kamen noch Tina & Thorsten vorbei. Eine schöne Geste die uns sehr gefreut hat.

Vor unserem Start gab es doch noch einen kleinen Aufreger. Wir haben unsere Mopeds natürlich noch mit einem Satz neuer Reifen versehen. Bei Birgitt hat alles bestens geklappt.

Unser Schlafwagenabteil im ÖBB-Nachtzug
Unser Schlafwagenabteil im ÖBB-Nachtzug

Bei mir hat es leider beim Aufziehen den Vorderreifen zerrissen. Also noch schnell Ersatz besorgt (Lob an BMW-Stüdemann, die hier in einem Tag den neuen Reifen organisiert haben) , aufgezogen und Rad wieder einbaut. Hat alles geklappt, aber irgendwie scheint meine XR ein gespaltenes Verhältnis zu den Reifen zu haben. Vielleicht doch mal eine andere Marke probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.