Aufwärts

Erster Anlaufpunkt ist Huesca, die Tanks waren leer 😁. Dann mal schnell 35 km auf der Autobahn Richtung Norden abgerissen und ab da wurde es kurvig.

Pause hinter Huesca in den span. Pyrenäen an Fluss Río Guarga
Pause hinter Huesca in den span. Pyrenäen an Fluss Río Guarga

Auf der A6104 ging es den Fluss Rio Guarga entlang. Leider war die Straße nicht wirklich gut und auch recht schmal, so dass wir nicht so schnell vorankamen. Außerdem gab es auch noch den einen oder anderen Autofahrer dem es nicht gefiel, dass wir schneller waren und der meinte, Überholmanöver verhindern zu müssen (und das auch noch mit einem Anhänger voller Ziegen 😂🤪). Wir waren am Ende des Straße sehr viel höher als der  Fluss, der tief unter uns in einer Schlucht entlang floss.

Anschließend wechselte die Ansicht. Dem nächsten Fluss namens Ésera waren wir sehr nahe, dafür erhoben sich die Schluchtwände recht und links sehr steil und hoch. Wirklich beeindruckend, meisten sind die Schluchten nicht so hoch.

Ésera-Schlucht in der Nähe von Campo

Über mehrere kleine Pässe ging es dann nach Vielha. Dort schwenkten wir ab in das Skigebiet Bonaigua und es ging hoch auf 2072 m. Von da aus ging es nur noch bergab. Der CP bei Guintuer liegt auf etwa 1000 m üM und heute Nacht wird es bestimmt schön kühl 😊.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.