Bootfahren ist auch ganz lustig ?

Der Tag begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein. Frühstück vorm Zelt, mit Blick auf die walisische Küste, was will man mehr ??.

Eine Fahrt nach Tenby stand heute auf dem Programm. In Wallingford hatte mir eine Frau bei einem der üblichen Gespräche im Waschhaus (du kommst fast aus keinem Waschhaus wieder raus ohne eine Unterhaltung geführt zu haben, es sei denn du hattest es für dich alleine) erzählt, die Insel Caldey sei unbedingt einen Besuch wert. Dort gäbe es ein Mönchskloster und die würden dort Parfüm und Schokolade herstellen. Hörte sich gut an, also hat Hermann recherchiert, wie man da wohl hinkäme. Als Startort der Fähre ⛴ wurde Tenby angegeben. Das liegt etwa 45 Minuten entfernt von unserem CP, da liegt eine Tagestour nahe.

Strand von Tenby
Strand von Tenby

Tenby ist ein beliebter Badeort mit einem schönen Strand und kleinen Fußgängergassen mit vielen kleinen Shops und Cafés. Nachdem wir einen Parkplatz ergattert hatten und umgezogen waren, gingen wir gleich zur Fähre.

Übersetzen zur Insel Caldey
Übersetzen zur Insel Caldey

Also Fähre ist vielleicht etwas zu viel gesagt. Es verkehren kleine Boote, die so 20-30 Personen mitnehmen, alle 20 Minuten. Bei den großen Wellen war das eine schöne Schaukelei.

Die Insel Caldey ist sehr schön, die Wege sind nett angelegt und es gibt Naturpfade, die sich durch einen sich weitestgehend selbst überlassenen Wald schlängeln. Das Kloster selbst ist nicht zugänglich, sondern nur von außen zu bewundern. Darum herum stehen aber etliche Gebäude und auch Kapellen, die man sich angucken kann. 

Stadtbummel in Tenby
Stadtbummel in Tenby

Nach der nicht ganz so schaukelnden Rückfahrt sind wir noch ein wenig durch den Ort geschlendert, sind in einem Café eingekehrt und haben dem Treiben dort zugesehen. Nun zog es uns aber auch zurück zu unserem CP, um nochmal die Abendsonne vorm Zelt zu genießen.

…. und übrigens, England ist ins Viertelfinale eingezogen ????.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.