Da ist wohl der Wurm drin

Heute morgen meldete sich Piotr von der BMW-Werkstatt und meinte es sieht doch schlechter aus als gestern besprochen. Die LiMa ist doch kaputt und muss gewechselt werden. Damit wir aber nicht mehrere Tage auf die Lieferung aus Deutschland warten müssen, baut er aus einer neuen Maschine die LiMa aus 😳. Würde aber bis Montagnachmittag dauern und der Spaß würde um 2.000,- Euro kosten 😏.

Skulptur am Straßenrand

Erstmal das Hotelzimmer umgebucht (wobei wir leider in ein anderes Zimmer umziehen mussten) und dann den ganzen Kram sacken lassen, aber irgendwie war uns der Faden für die Tour gerissen. Wir haben uns entschlossen, wenn Birgitts Moped wieder flott ist, direkt nach Hause zu fahren.

Hübsch restauriertes Haus

Nach dem Mittag bummelten wir durch Stadt. Es gibt immer wieder Skulpturen in der Stadt, deren Hintergrund wir in einem Puppentheater in der Stadt vermuten. Natürlich liegt auch eine Kirche auf dem Weg. Die St. Roch Kirche (siehe Titelbild) ist zwischen 1926-47 gebaut worden und gilt mit ihrem modernen Style als einmalig in Europa.

Am Abend fanden wir uns auf dem Festival wieder. Am Nachmittag konnten wir schon verschiedenen Gruppen beim Proben zuschauen. Hatte auch seinen Reiz. Doch am Abend mit den Kostümen sah es natürlich noch besser aus 😁.

Morgen wollen wir eine kleine Tour an die Polnisch-Weißrussländische Grenze machen.

Festival-Eindrücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.