Fauler Tag

Schon am Morgen zeichnete sich ein Regentag ab. Dunkle Wolken zogen vom Festland über den Campingplatz. Die Vorsagen sahen für den Tag auch nicht freundlicher aus. Daher war klar, heute wird es eher ein “fauler” Tag. Also starteten wir erst einmal mit einem schönen Frühstück, frisches Obst, Baquette mit Käse und Wurst und als Abschluss ein Croissant (für Liebhaber mit Nutella ?). Und dazu lecker Kaffee aus dem Espressokocher. In der Zwischenzeit zog ein Regenschauer nach dem anderen über unser Zelt.

In einer etwas längeren Regenpause entschlossen wir uns unser neues Tarp als zusätzlichen Wetterschutz aufzubauen.

Test des neuen Tarps

Ein wenig probieren wie es nun am besten passt, aber zum Schluss waren wir mit dem Ergebniss zufrieden.

Am Nachmittag wurde es etwas heller, jedenfalls so hell, das es für einen Spaziergang zum Strand reichte. Wie man sieht war es schon flotter Wellengang bei einer kräftigen Brise, hatte das Feeling von Nordsee. Allerdings war das Wasser wärmer als die Luft.

Zum Abend haben wir uns eine geschmackvolle Wurst/Gemüse-Pfanne gebrutzelt und ließen uns dazu eine Flasche Rotwein? schmecken.

6 Kommentare zu “Fauler Tag

  1. Hallo Ihr beiden?

    Warum nicht mal ein wärmerer Regen wie in Norwegen.??
    Wenn Ihr mit den Pausen so weiter macht müsst Ihr wohl noch verlängern?
    Aber ab Morgen sieht es ja schon besser aus und dann kommt der Sommer, soll ja auch hier etwas wärmer werden, wir schauen mal. Viel Spaß weiterhin und immer genug Asphalt unter den Reifen!

  2. Moin,

    schon wieder aus dem Rotwein-Koma erwacht und bereit für den neuen Tag ?

    Das Bild am Strand zeigt, dass jedes Wetter seinen Reiz hat und ab Sonntag gibt es dann ja Sonne satt.

    Steht das Tarp auf 6 Stangen – das sollte dann ja jedem Wetter trotzen – so lässt es sich sicher gut abwettern.

  3. Hallo ihr beiden,
    wir haben gerade die Kuchenschlacht von Steen’s Geburtstagskaffee beendet und wie ihr euch denken könnt, war sie wie bei Muttern….
    Nun schauen wir uns gerade eure Erlebnisse und Bilder an. Hat Birgit keine kalten Füße bekommen?
    Mama ist nur am Staunen, “eine Postkarte gehört wohl der Vergangenheit an.”
    Wir wünschen euch jetzt noch wärmere Tage und tolle Erlebnisse.

    1. Also Birgitt und kalte Füße, da muss schon mehr passieren ?.
      Auch war das Wasser wärmer als die Luft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.