Highway 1 Richtung Christchurch


Heute Morgen von unserem etwas skurrilen CP ( meine Empfindung) Richtung Norden auf dem Highway 1 gestartet.Unser erstes Ziel waren die Moeraki Boulders bei Hampden.


Es handelt sich um eine Anzahl großer kugelförmiger Gebilde an der Küste von Otago. Wir vier haben uns die Köpfe darüber zerbrochen, wie sie entstanden sein könnten, sind aber zu keinem konkreten Schluss gekommen. Unter Zuhilfenahme von Wikipedia gefiel mir die Legende der Maori am besten. Demzufolge sind die Boulders Reste von Aalkörben, Flaschenkürbissen und Süßkartoffeln, die von dem legendären Kanuwrack Arai-te-uru stammen sollen und an die Küste gespült wurden. Die Klippen, die sich vom Shag Point ins Meer erstrecken, sollen die versteinerten Reste des Bootskörpers sein. Soweit die Legende. Für chemische Erklärungen bitte Wikipedia heranziehen. (Ist nicht so meine Abteilung??.)

Unseren täglichen Einkauf haben wir dann in Oamaru erledigt. Weiter ging es die 1 Richtung Timaru, wo wir im Café ersteinmal unser nächstes Ziel festgelegt haben: Duvauchelle, auf einer Halbinsel südöstlich von Christchurch.

Blick auf Akaroa Harbour
Blick auf Akaroa Harbour


Hier werden wir gleich unser Abendessen bei angenehmen Temperaturen und Wind? genießen. Der Ausblick ist auch nicht zu verachten.

Nach dem Abendessen bot sich uns noch ein wunderbarer Abendhimmel, den wir bei angenehmen Temperaturen genießen konnten.

Ein Kommentar zu “Highway 1 Richtung Christchurch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.