Neuseeland – wir kommen

Der Aufenthalt in Dubai zog sich ja nicht allzu sehr in die Länge und das Boarding für den Flieger nach Auckland startete pünktlich….und nicht nur das, er startete sogar annähernd pünktlich, trotz der Warteschlange von Flugzeugen vor der Startbahn. Der Flieger war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wir saßen wieder in der gleichen Reihe wie am Tag vorher. Das Entertainment-Programm kannten wir ja schon und für mich gilt, ich fand die 16 Stunden schlimmer, als ich mir es vorgestellt hatte. Nach 8 Stunden sollten wir gefühlt schon da sein, war aber erst die Hälfte,…nach 12 Stunden fiel mir aber auch nichts mehr ein, was ich auch nur mit einem Fünkchen Interesse angucken könnte und schlafen war auch keine Option.

Umso froher war ich, als wir dann abermals 4 Stunden später pünktlich landeten.

Flugroute Dubai - Auckland
Flugroute Dubai – Auckland

Die ganze Prozedur mit Ausweiskontrolle, Zollkontrolle, Telefonkarten organisieren und etwas neuseeländische Dollar besorgen absolvierten wir dann innerhalb einer Stunde…na das nenn ich mal flott.

Wir wurden dann von Wendekreisen, dem Wohnmobilvermieter, am Flughafen abgeholt. Nach etlichem Papierkram kriegten wir dann die Schlüssel. ….. es wird wohl noch ein wenig dauern, bis alle Sachen in dem knapp bemessenem Stauraum ihren Platz gefunden haben.

Nach dem erforderlichen Rundumschlag, sprich Grundeinkauf, im Supermarkt fuhren wir noch die etwa 75 km bis zu dem Angebot Campingplatz, den wir uns vorher ausgeguckt hatten. Morgen mehr😉

Ach ja, in ungewohnter Weise wird der Blog für euch jetzt immer am Vormittag kommen, wir sind 12 Stunden voraus 😂.

5 Kommentare zu “Neuseeland – wir kommen

  1. Na endlich geht es wieder weiter! Freue mich auf die neuen Berichte, aber erstmal “Kia ora!” von Elisabeth

  2. Moin, hoffe, ihr habt die erste Nacht gut geschlafen – können die Herren bei der zu sehenden Queranordnung der Betten denn überhaupt ausgestreckt liegen?

    1. Natürlich – wir machen uns uns kurz und liegen längs im Camper 😆. Die Füße hängen etwas raus, sonst nichts 🤣.

  3. Dann ist der Start in die Reise ja gut gelungen. Mit den Wohnmobilen werdet ihr bestimmt auch noch warm. Ich wünsche euch eine gute Reise und freue mich auf die regelmäßigen Berichte hier 😀
    Liebe Grüße Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.