Stadtbummel in Abergavenny

Sonne ?

So ein richtig fauler Tag. Zunächst haben wir erstmal schön in der Sonne gefrühstückt. Dann bis mittags ein bisschen rumgetrödelt und gelesen.
Hier auf dem Platz ist es ruhig und wir haben ein von Hecken umschlossenes Areal ganz für uns alleine.

Abergavenny Castle

Ok, dann aber aufgerafft und noch mal in die Stadt gefahren. Die hiesige “Hausburg” entpuppte sich als komplette Ruine, ist aber nett dokumentiert und ziemlich groß. Das war schon einen Besuch wert.

Dann zum obligatorischen Café in der Fußgängerzone und die restlichen Straßen der Innenstadt abgelaufen.

Strassenbummel in Abergavenny

Zu guter Letzt sind wir dann noch zum Supermarkt Waitrose gefahren, da dieser über ein stabiles WLAN verfügt, um die Fähre nach Frankreich zu buchen, was wir dann auch gemacht haben. Somit ist unsere Zeit in Großbritannien jetzt begrenzt, aber irgendwie passt das auch alles ganz gut so.

Morgen werden wir Wales verlassen, und mein Fazit ist, die fahren hier aggressiver als im übrigen Großbritannien und man kann sie nicht verstehen ?. Die Menschen hier sind etwas zurückhaltender, nicht unfreundlich aber sie gucken oft mürrisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.