Unendliche Weiten ?

Uns war schon klar, dass das mit den Kurven heute morgen nix wird. Die Landschaft nördlich von Salamanca war einfach nur platt und alle Straßen gehen einfach geradeaus. Also erstmal ab auf die Autobahn, bei Tempo 120 hast du auch genug Zeit zum gucken.

Weit und flach

Hinter Zamorra ging es auf die N122. Wie unser Titelbild zeigt, war das auch nicht viel anders, aber etwas langsamer.

Hinter der portugiesischen Grenze bogen wir ab auf die kleine N218 nach Bragança. Die war schön und kurvig ? und dann weiter auf der N103-7 wieder zurück nach Spanien (die Benzinpreise in Spanien liegen übrigens etwa 40 Cent unter den portugiesischen, wohlgemerkt pro Liter).

Die ZA925 nach Puebla de Sanabria in Spanien hatte viele, aber auch tückische Kurven. Dann weiter auf der kleinen Straße, die sich immer an der Autobahn A52 entlangschlängelt.

Landschaft mit Dorf Puebla de Sanabria in der Provinz Zamora, Spanien

Zum Teil neu, so dass du laut Navi im Nirwana fährst, teilweise auch grottenschlechte Fahrbahn.

Camino de Santiago

Zunehmend kamen wir in den Dunstkreis des “Camino de Santiago” (Jakobsweg), denn uns fielen die Wanderer (und auch Radfahrer) auf, die unseren Weg kreuzten.

An den Straßen und Orten fanden sich auch reichlich die typischen Zeichen der Muschel.

Storch auf Schornstein

Rechts abgebogen auf die gut ausgebaute OU533 nach A Rúa. Als ich im Supermercado weilte und unser Essen jagte ?, entdeckte Hermann jenen unerschrockenen hochstapelnden Storch mitten in der Stadt über den Dächern thronend.

Storch auf Schornstein Zoom

Da es dort keinen CP gab sind wir noch etwas weitergefahren bis Bierzo …und haben ein richtiges Kleinod entdeckt. Saftige grüne Wiese, große Bäume, Störche auf Futtersuche und außer uns vielleicht noch 10 andere Camper.

Kirche mal anders

Auf der Suche nach der nächsten Bar und dem örtlichen Supermarkt (wir haben beides nicht gefunden), haben wir nochmal eine typische Kirche in dieser Gegend aufgenommen. Es gibt keinen Glockenturm, nur eher eine Glockenmauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.