Wanderung zum Rocky Hill

Den heutigen Tag sind wir wie geplant auf dem CP in Wanaka geblieben. Das Wetter weckte uns mit einem leicht bedeckten Himmel und recht kühlen Temperaturen, die Höchsttemperatur sollte heute nicht über 13 Grad klettern.Die Wolken wurden dann von einem recht kräftigen Wind schnell aufgelöst und die Sonne ☀️ lachte wieder vom Himmel. Nach dem faulen gestrigen Tag stand heute eine kleine Wanderung zum „Rocky Hill“ auf dem Programm. Kurz nach 10 Uhr fuhren wir mit unseren Womos vom CP in Richtung des ca. 18 km entfernten Parkplatzes. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass wir nicht die einzigen waren, die diese Idee hatten. Der Parkplatz war schon gut gefüllt. Wir ergatterten noch 2 Plätze für unsere Fahrzeugen und machten uns mit unserer Treckingausrüstung bei einer Höhe von 340 m auf den Weg. Der erste Teil der Wanderung war wie im Wanderführer beschrieben moderat. Es ging auf einem relativ gut ausgebauten Wanderweg und einigen Treppen zu einem 1. Aussichtspunkt.

Aussichtspunkt
Aussichtspunkt


Von hier aus änderte sich die Beschaffenheit unseres Weges.  Es wurde ein teilweise steiler, steiniger Weg und einige Kletteraktivitäten mussten wir leisten.

Kletterweg
Kletterweg

Die Vegetation ist hier eine ganz andere wie noch vor 2 Tagen. An den Gletschern sind wir noch durch Regenwald ähnliche Verhältnisse gegangen. Hier nur ca. 300-400 Meter höher, waren die Farne wieder auf Normalmaß zurück gegangen und für Gebirgslandschaften typische Sträucher zu sehen.

Farne auf Normalmaß
Farne auf Normalmaß


Nach einigen weiteren Höhenmetern kamen wir bei 775 Metern Höhe an unserem Ziel, dem Rocky Hill, an und wurden mit einer wirklich tollen Aussicht, aber auch einem kalten Wind belohnt 🥶. Bis hierher hatten wir nicht das Gefühl, dass sehr viele Leute unterwegs waren, aber hier oben war doch ganz schön Betrieb. Nachdem wir unsere Fotoapparate ausgiebig benutzt haben, starteten wir mit dem Abstieg und jetzt kamen uns doch reichlich viele „Wanderer“ entgegen. Auch den Abstieg meisterten wir und waren recht flott an unseren Womos zurück.


Von hier aus ging es gut gelaunt zum CP zurück, wo wir erst einmal einen Kaffee mit Keksen zu uns genommen haben. Dabei vielen haufenweise Spatzen bei uns ein.  Barbara hat sie dann mit etwas altem Brot 🥖 verwöhnt.🤗

Spatz am CP
Spatz am CP

Nach einer kleinen Ruhepause😴 ging es noch einmal zu Fuß nach Wanaka, um einen leckeren Cidre / Bier in der Sonne zu genießen. Aber eingekauft wurde auch noch.

Cidre und Bier in Wanaka
Cidre und Bier in Wanaka

Zurück am Wohnmobil musste noch die Planung für Morgen gemacht werden. Unser eigentliches Ziel Glenorchy haben wir erst einmal gestrichen, da hier fast alle Wanderwege wegen der Überschwemmungen gesperrt sind. Wir fahren jetzt nur ca. 60 km nach Queenstown, um von dort einige Aktivitäten zu starten. Eigentlich wollten wir da nur durchfahren, da es ein Ort mit sehr viel touristischen Aktivitäten sein soll, nicht so unser Ding, aber das ist halt der Vorteil von solchen Touren, die Flexibilität.

Ein Kommentar zu “Wanderung zum Rocky Hill

  1. Mit Wonne habe ich heute Euren Blog gelesen. NZ scheint ein phantastisches, aber auch feuchtes Abenteuer 😉

    Weiterhin viel Spaß.

    Fast hätten wir uns im A380 getroffen…

    Sonnige Grüße aus Fujairah,
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.