Weiter geht es Richtung Süden

Nach einem opulenten Frühstück sind wir heute Morgen um 9.30 Uhr von unserem CP in Port Waikato gestartet. Es ging Richtung Highway 22 und dann Richtung Südwesten.

Unterwegs
Unterwegs

Anfangs war das Wetter noch recht gut. Zwischendurch setzte Nieselregen ein, der sich zum Glück vor New Plymouth verpieselte. Die Landschaft war abwechslungsreich, einige grüne Hügel erinnerten mich an Beutels End  (Herr der Ringe, die Heimat von Bilbo und Frodo).

Landschaft am Highway 22
Landschaft am Highway 22

Auf unserem Weg am Highway 3 gab es sehr viele Riesenfarne. Mit Fantasie konnte man sich vorstellen, dass sich gleich Urzeitwesen den Weg durch die Riesenfarne bahnen. (Littlefoot lässt grüßen)

Urzeitwald

Zwischendurch natürlich noch für zwei Tage leckeres Essen eingekauft. Die Supermärkte haben eine gute Auswahl an Lebensmitteln. Man kann da wirklich nicht meckern! Für die Nacht haben wir einen sehr schönen CP direkt am Meer in Oakura gefunden. Gleich gibt es Chili con carne und morgen  hoffen wir, einen Blick auf den Mt. Taranaki werfen zu können. Leider setzt jetzt zur Essenszeit wieder Regen ein und wir müssen im Wohnmobil sitzen. shit happens??

Unser Platz am Meer
Unser Platz am Meer

5 Kommentare zu “Weiter geht es Richtung Süden

  1. Netter kleiner Premierenbericht von Barbara (Glückwunsch) – macht Lust auf mehr. Ist es nicht schön, beim Campen zumindest die Alternative zu haben, drinnen, trocken & warm zu überbrücken, wenn es draußen mal etwas ungemütlicher ist 😉
    Macht doch beizeiten mal eine Aufnahme des Innenausbaus der WoMos, würde mich interessieren.

  2. Hallo Ihr vier Maoris.
    Vielen Dank für Eure Reiseberichte, Bis zum 30. Januar habe ich alles mit Vergnügen gelesen. Hier ist das Wetter kalt bei 6 Grad C mit Nieselregen. Ich wünsche Euch weiterhin eine gute Reise und anständiges Wetter.
    Julius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.