Zwangspause ?

Da über ganz Süditalien für heute der Durchzug einer Regen- und Gewitterfront angesagt war, haben wir uns entschlossen unsere Tour durch die Abruzzen auf morgen zu verschieben.

Strandbar wird zum Frühstücks-Buffett

In der Nacht fing es dann auch an zu regnen und legte erst zum Frühstück eine Pause ein. Danach ging es mit leichtem Regen weiter. Für unser Frühstück nutzen wir wieder die überdachte Strandbar und verbrachten entspannt den Vormittag. Dabei schon mal die Tour für die nächsten Tage geplant. Ziel ist die Stadt Assisi, die wir ansehen wollen.

Zu Fuß versuchten wir dann einen Weg zu einem Einkaufscenter zu finden, klappte aber nicht so recht. Der Weg führt nur über eine Schnellstraße. Also Regensachen übergezogen und per Moped hin. Ein wenig durchgebummelt (den auf der Tour bisher schlechtesten Cappuccino getrunken), eingekauft und wieder zurück. 

Der Regen hörte langsam auf und vereinzelt lugte auch die Sonne um die Ecke. Die Nachmittagssonne nutzten wir noch zum Trocknen unserer Klamotten und widmeten uns dem Müßiggang ?. 

Mangels (geöffneter) Restaurants in der Nähe gab unser Kocher mal wieder sein bestes, Caprese und Burger. Den Tag beendeten wir in unserer persönlichen Strandbar mit Blick aufs Wasser und einem mundigen Rotwein ?.

Sonnenuntergang am CP "Costa Verde" nahe der Stadt Vasto an der Adria
Sonnenuntergang am CP “Costa Verde” nahe der Stadt Vasto an der Adria

Ein Kommentar zu “Zwangspause ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.