Auf zur Stiefelspitze

Heute morgen überraschte uns der Tag mit Regen. So‘n Mist 😡. Naja, die Tropfen konnte man zählen, aber es war eben Regen 😉. Das Zelt ist jetzt grün mit gelben Punkten, da sich der Blütenstaub in den Tropfen gesammelt hat.

Aussicht vom Ort Vibo Valentia auf den Golf von Sant' Eufemilia
Aussicht vom Ort Vibo Valentia auf den Golf von Sant’ Eufemilia

Nach einer etwas gemütlichen, etwas staubigen, Verpackungsrunde ging es los. Allerdings mussten wir auch auf diesem Superplatz bei der Ausfahrt noch zahlen. Vor mir waren nur zwei Italiener, aber scheinbar überfordern sie das Rezeptionspersonal vollständig. Nach ca. 20 Minuten war ich dann dran. Für unsere 19 Euro Gebühr druckte der gute Kollege mehr als drei Durchschläge und sortierte sie dann in irgendwelche Ablagen ein. Ich dachte wir machen Dinge bürokratisch, aber die Italiener scheinen hier noch besser zu sein 😂.

Wir entschlossen uns für die Tour auf der Küstenstraße (der SS18) weiter Richtung Stiefelspitze zu fahren. Eigentlich wollten wir hinter Paola in den Nationalpark „Parco Nazionale della Sila“ abbiegen, aber wir entschlossen uns am Montag in Sizilien anzukommen. Daher heute weiter bis kurz vor Rosarno und dann ab zur Küste in den Ort Nicotera. Der Campingplatz hier ist recht gemütlich und liegt direkt am Meer. Ein Spaziergang im Sand ist schon nett.

Dass heute Sonntag ist, merkten wir an dem Verkehr. Erstaunlicherweise war kaum jemand unterwegs, selbst die Orte und Städte wirkten eher wie ausgestorben. Auch an den Stränden, von denen es an der SS18 reichlich gab, sah man nur wenig Badegäste. Viele Orte wirkten auch noch ein wenig verschlafen, da die vielen Bungalow und Appartement noch  unbewohnt sind.

Blick auf den Ort Nicotera von der SP 35
Blick auf den Ort Nicotera von der SP 35

Das Leben scheint hier erst so richtig loszugehen mit dem Beginn der Sommerferien Anfang Juni. Offen gestanden möchte ich dann hier nicht durchfahren, wenn alle Shops, Bars, Restaurants und Souvenirläden offen haben.

Für morgen ist der Sprung nach Sizilien vorgesehen. Mal schauen ob uns eine Fähre mitnimmt 😉.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.