Die Midlands

Alte Schule beim Herrenhaus Mapledurham

Heute ging es rund um unseren Standort. Das Wetter war/ist phantastisch, 27 Grad, strahlend blauer Himmel und Sonne satt. Überhaupt haben wir hier in den ersten 8 Tagen wohl mehr Sonne bekommen, als in Spanien in den ersten 3 Wochen 🤔😅. Ok, morgen soll’s ein bisschen schauern, aber das glaub ich erst wenn es soweit ist 😉.

Marktplatz in Henley-on-Thames

Also wie gesagt, Rundtour durch die Barnaby-Drehorte, so gut 130 km auf kleineren Straßen. In den Buchläden des Ortes finden sich jede Menge Bücher für Touren zu den einzelnen Drehorte.

Die Straßen sind nett zu fahren, doch Hermann fehlt die Aussicht, sprich meisten sind Hecken und Büsche neben der Straße.

Kurioser Antiquitätenladen in Henley-on-Thames

Allerdings entschädigen die wirklich hübschen Ortschaften für einiges. Viele urige Pubs und kleine Läden. Dabei fallen mir vor allem die Schlachtereien auf. Alles Familienbetriebe mit langer Tradition.

Town Hall in Thame

Natürlich gab es zwischendurch auch den einen oder anderen Cappuccino. Getroffen haben wir heute einen Motorradfahrer aus Australien, der verzweifelt auf der Suche nach einer Tankstelle war. Und einen ehemaligen Soldaten, natürlich auf dem Parkplatz vom Supermarkt, der 17 Jahre in Deutschland stationiert war und sich selbst damit überraschte, wie gut er noch Deutsch sprechen konnte.

Wallingford an der Themse

Heute Abend haben wir uns in einem Lokal, dem Boat House, an der Themse erstmal ein Bier und dann noch einen Burger schmecken lassen.

Morgen geht es weiter Richtung Norden. Wir haben keine festen Ziele für die Etappen, sondern lediglich Orte mit Sehenswürdigkeiten, die wir uns ansehen wollen. Schauen wir mal, wo wir morgen Abend sind 😊.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.