Diesmal eine Brücke …

Kleine Nettigkeit vom gestrigen Campingplatz. Als wir dort ankamen und nach einem Platz für eine Nacht fragten, meinte die nette Dame an der Rezeption, ob wir denn mit einem “Charity-Beitrag” von 10 Pfund einverstanden wären. Wir können auch regulär buchen, dann kostet aber der Platz 29 Pfund. Naja, da war unsere Entscheidung klar. Erwähnt sei noch, der Platz hatte schon Qualitäten, wirkte alles mehr wie eine Parklandschaft (Hermann meint, die Duschen waren klasse).

Blick in den Ort Ironbridge

Wieder einmal bei schönem Sonnenschein gestartet, diesmal in Richtung Telford, dort ins Flusstal der Severn abgebogen und bis zum Ort Ironbridge gefahren. In dem Ort steht die sog. “Iron Bridge” auf unserem Plan.

Diese Brücke wurde 1779 gebaut und war die erste gusseiserne Bogenbrücke der Welt, übrigens mit einer Spannweite von 30 Metern (siehe Titelbild). Früher diente sie als Eisenbahnbrücke zwischen verschiedenen Orten um im Zeitalter der Industrialisierung für den schnellen Transport von Gütern möglich zu machen.

Heute ist die Brücke eine Touristenattraktion und es ist schon erstaunlich was hier rund um die Brücke alles angeboten wird. Wir haben uns bei schönster Sonne einen Kaffee gegönnt und ein wenig das Treiben beobachtet. Anekdote am Rande: Parkplätze in Ortschaften mit Sehenswürdigkeiten zu finden hat was mit Lotterie zu tun. So auch in Ironbridge.

Landschaft in den nördlichen Midlands

Als ein Auto aus einer Parklücke fuhr, bin ich gleich reingeflutscht, aber gleichzeitig mit einem großen Land Rover. Da Birgitt noch auf der anderen Seite wartete, entschlossen wir uns noch ein paar Meter weiter unser Glück zu versuchen. Hat auch geklappt. Als wir dann so unsere Sachen verstauten, für unseren Spaziergang durch den Ort, kam der Fahrer des Land Rover zu uns, bedanke sich bei uns für die “Freigabe” des Parkplatzes und gab uns ein Parkticket für unser Mopeds. Da waren wir doch ein wenig sprachlos.

Nach der Brücke tourten wir dann durch die Midlands und versuchten uns dem verkehrstechnischen Einfluss von Birmingham zu entziehen. Schon schwierig, da die Gegend einfach dicht besiedelt ist und an diesem Wochenende auch für die Engländer die Ferien/Urlaubszeit beginnt.

Wir kämpften uns also durch bis nach Bolsover, einem Ort zwischen Nottingham (ja der Ort mit Robin Hood) und Sheffield. In Boslsover gibt es ein Castle, welches wir uns noch antun wollten. War auch interessant, den das Castle hatte mehr den Charakter eines “Lustschlosses” als dem einer wehrhaften Burg.

Wie eigentlich alle Castle in England spielte es auch in der englischen Geschichte eine bedeutende Rolle, da entweder die Königin zu Besuch war oder ein König Zuflucht gesucht hatte. Aber die gesamte Anlage war schon schön anzusehen und viele Räume waren auch noch im Original erhalten und die Mitarbeiter des Museums hatten auch nette Geschichten zu Details zu erzählen. So waren in der Deckenbemalung eines Zimmers auch Notenblätter gemalt, die aber nicht Kirchenlieder, wie in der Zeit üblich, beinhalteten, sondern einfache Trinklieder ?.

Danach ging es wie immer in einen Supermarkt, um die Vorräte fürs Wochenende aufzustocken. Leider gibt es bei englischen Campingplätzen nicht die Restaurant-, Bar- oder Supermarkt-Mentalität, die man aus den südlichen Ländern kennt. Die haben meistens wenig bis nichts.

Da Wochenende ist, konnten wir wieder englische Motorradfahrer genießen. Also bei den englischen Mopedfahrer muss es offensichtlich ein Supersportler sein, meist mit einer Auspuffanlage, oder auch keiner, jedenfalls laut. Wenn geht, werden beim Überholen deutsche Mopedfahrern, mit einen Wheelie gegrüßt. Haben wir uns in Spanien noch von Boxern umzingelt gefüllt, so fallen sie hier kaum ins Gewicht.

Den Abend verbringen wir auf einem Campingplatz, in dem es keine anderen Nationen gibt, selbst Niederländer hat es hier nicht hin verschlagen. Also nur Briten mit großen Zelten, vielen Kindern und jede Menge Spaß. Aber  vielleicht liegt es auch an der Nähe vom Sherwood Forrest ?.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.