Entspannter Regentag

Heute Morgen konnten wir noch schön trocken unsere Brötchen im Ort kaufen, doch kaum waren wir zurück, fing das Getröpfel an. Zunächst hielt es sich in Grenzen und es wehte auch kein Wind, so daß wir unter dem Tarp gemütlich frühstücken konnten. Als wir uns dann zum Aufbruch fertig machten, kamen die Wolkenbrüche und der Wind frischte auf,.. also nix Aufbruch, sondern Abwarten.

Vormittagsregen am CP

Nach einiger Zeit ließen die Ergüsse aus den tiefhängenden Wolken nach. Wir warteten noch etwas, wegen der nassen Strassen und dann ging es los nach Iseo zum Einkaufen. Der Conad hat den ganzen Sonntag geöffnet, sonst wär es mit Vorräten knapp geworden.
Anschließend fuhren wir ins „Centro“ und bummelten durch ein paar kleine Gassen und an der Hafenpromenade entlang. Iseo hat einen ein netten kleinen Stadtkern. Es gibt viele Restaurants und ein paar Läden. Auch wenn etliche Touristen sich dort tummeln, hält der Trubel sich in Grenzen und alles ist eher entspannt. Selbst freie Parkbänke sind an der Promenade leicht zu finden und da das schlechte Wetter eine Pause eingelegt hatte, konnten wir dort mit schöner Aussicht auf den etwas aufgewühlten See, sitzen und ein Eis genießen. Dann allerdings zogen wieder dunkle Wolken auf und wir beeilten uns zurück zum CP zu kommen.

Kräftige Brise an der Uferpromenade in Iseo
Blog-Redakteur bei der Arbeit
Blog-Redakteur bei der Arbeit

Wenige Minuten nach unserer Ankunft ging es dann auch schon los und irgendjemand kippte einen Eimer nach dem anderen aus den Wolken, hielt offensichtlich Starkstromkabel aneinander und haute mächtig auf die Donnertrommel. Nach etwa zwei Stunden nutzten wir eine kurze Schwäche und verpieselten uns in den Außenbereich der Bar. Hier läßt es sich aushalten und falls es uns zu kalt wird gehen wir rein.

Nachmittagsregen am CP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.