Besuch der Distillery Aberlour

Morgens weckte uns mal die Sonne. Erst einmal ein ausgiebiges Frühstück am Zelt. Dabei über die Planung der nächsten Tage diskutiert. Wir wollen es nochmal in Richtung Westen und Ben Nevis probieren.

Fluss Spey

Aber heute galt es noch die Whisky-Destille Aberlour zu besuchen. Nach dem Mittag machten wir uns auf den Weg. Im Ort Aberlour noch einen kleinen Spaziergang am Fluss Spey, der der Whiskyregion ihren Namen gibt.

Whisky Destille Aberlour

Dann zur Destille. Wie schon erwähnt, hat es mit Plätzen für eine Führung nicht mehr geklappt, aber ein Tasting hat uns die Shopmanagerin für heute in Aussicht gestellt.

Naja, is’ wohl klar

Leider war der Shop heute mit einem Manager besetzt, der uns erzählte, ein Tasting geht nur mit Führung. Birgitt hat ihm aber wortreich klar gemacht, dass seine Kollegin uns gestern etwas anderes erzählt hatte.

Das Ergebnis war, wir haben zwei verschiedene Sorten bekommen und sie draußen bei Sonnenschein verkostet und anschließend natürlich zwei Flaschen gekauft.

Whisky Bar “The Mash Tun” in Aberlour
Whisky Bar “The Mash Tun” in Aberlour

Auf unserem Rückweg haben wir in der Whisky-Bar “The Mash Tun” (Das Maische Fass ?) noch einen Halt eingelegt und einen kleinen Snack mit Cider zu uns genommen. War schon eine lustige Stimmung.

“Innenleben” der Whisky Bar

Zurück am CP Abendessen zubereitet und die sonnige Abendstimmung bei Bier, Gin und Whisky genossen.

Ein Kommentar zu “Besuch der Distillery Aberlour

  1. Oha, erst Doppeltasting, dann Cider und später noch Bier, Whisky und Gin – müssen wir uns Sorgen um eure Fahrtüchtigkeit machen? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.