Schleichfahrt nach Calvi

Letzter Blick auf den Hafen von Porto

Gestern ging es weiter nach Calvi, einer Stadt im Nordwesten von Korsika. Als Tour wählten wir die D81, die sich malerisch an der Küste längs schlängelte und immer wieder zu einem „Fotostopp“ einlud. Hin und wieder wurden wir auf der gut geführten Straße durch WoMo‘s oder ähnlichem etwas ausgebremst, aber sonst ließ sich die Strecke flott fahren.

Irgendwo an der Küste auf dem Weg nach Calvi

Bis wir auf die D81b abbogen, einer Nebenstrecke nach Calvi. Die Strecke entpuppte sich als „Acker“,  selbst bei 30 km/h hatte ich manchmal Angst um meinen Kofferträger 😬. Die Küstenausblicke entschädigten aber ein wenig für die Holperstrecke.

In Calvi versorgten wir uns mit den wichtigen Dingen des Campingurlaubs 🍷 und suchten dann unseren CP. Der entpuppte sich als Reinfall, also weiter zum nächsten Platz. Hier klappte es und wir fanden ein schattiges Plätzchen.

Blick vom Strand auf die Zitadelle von Calvi

Vor unserem abendlichem Gebrutzel bummelten wir noch zum Strand und schlenderten an der Promenade zurück zum CP.

In den Straßen von Calvi

Für heute bummelten wir durch die Gassen von Calvi zur Zitadelle, die heute immer noch ein Standort der französischen Fremdenlegion ist. Von der Zitadelle hat man einen schönen Blick auf die Bucht von Calvi. Natürlich kurbelten wir die lokale Wirtschaft durch den Kauf von Tshirts an. Danach ging es zum CP zurück und wir richteten uns für den Strandbummel her.

Durch die Straßen von Calvi

Ein wenig Planschen im Mittelmeer mit anschließendem Sonnenbaden und schon war es Zeit den ersten kühlen Trunk zu uns zu nehmen. Zum Abend gönnten wir mal einen klassischen Burger 🍔.

Für morgen geht mit dem Motorrad ins Hinterland. Mal schauen was uns dort so erwartet 😉.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.