Badetag

Bei dem Wetter haben wir uns noch einen Tag hier am Meer gegönnt. Das Rumliegen am Strand ist ja nicht so unser Ding, also haben wir uns mal den fußläufig zu erreichenden Ort Barmouth vorgenommen. 

Strandpromenade von Barmouth
Strandpromenade von Barmouth

Zunächst erstmal 2 km bis zum Ort auf der Promenade, die den Charme einer Militäranlage hat. Das ist nicht unbedingt nur hässlich, aber entbehrt auch jeglicher Verzierung.

Der Ort ist praktisch angelegt, mit einem riesigen Parkplatz direkt am Strand. Sehr pragmatisch diese Waliser 😉.

Barmouth Beach mit Carpark
Barmouth Beach mit Carpark

Da es Wochenende ist, tobt hier das Leben. Nach einem Besuch im Strandcafé haben wir erstmal fast sämtliche Läden des Ortes durchstöbert, also Shopping. Da unsere Transportmöglichkeiten (Rucksack) doch sehr begrenzt sind, müssen sich folglich auch unsere Einkäufe im Rahmen halten.

Eine Kuriosität war die Ausnüchterungszelle. Ein Rundbau mit 2 Zellen, eine für Männer und eine für Frauen. Sehr groß ist der Ort nicht und damit war auch das Bummeln schnell erledigt.

Nun darf aber auch etwas Kultur und Bewegung nicht fehlen. Also ab, den Berg rauf und mal schauen was es da noch so zu entdecken gibt. Nach dem Aussichtspunkt und dem Grab des Franzosen stiegen wir wieder ab in die Altstadt. Dieser Teil von Barmouth, „The Rock“ genannt, entstand im 18. und 19. Jahrhundert und besteht aus kleinen Cottages, die nur über schmale steile Wege und Treppen zu erreichen sind. Sehr schön und ursprünglich.

Es bleibt zu erwähnen, das uns bei all dem Trubel unten am Strand, auf dem Berg nur drei Leute und in der Altstadt nur vier Menschen begegnet sind. Der Rest, alles Kulturbanausen 🧐.

Mittagessen 😋
Mittagessen 😋

Nach einem späten Mittagessen und einem kleinen Einkauf machten wir uns auf den Rückweg zum CP.

Nachdem Hermann sein Hemd ausgewaschen hatte, eine Möwe hat ihn im Flug beschissen, haben wir uns entschlossen, nochmals den eher weiten Weg von unserem Zelt bis zum Strand zu gehen um uns ein Bad in der Irischen See zu gönnen. Wider Erwarten war das Wasser sehr warm, aber es ging sehr flach rein und da waren auch Quallen 😬🤭. Trotzdem, wir haben gebadet 😃.

Baden in der Irischen See
Baden in der Irischen See

Jetzt ist es 10 Minuten vor 21 Uhr und ich muss langsam mal daran denken mir eine lange Hose anzuziehen, denn obwohl noch die Sonne scheint, liegt unser Platz im Schatten und es wird allmählich kühler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.